Alumni-Geschichten

Frauen lachen

DAAD-Alumni gibt es überall auf der Welt. Mehr als 2 Mio. Akademikerinnen und Akademiker hat der DAAD seit 1950 bei ihrem Studien- oder Forschungsaufenthalt im Ausland unterstützt. Das sind zahlreiche eindrucksvolle Erlebnisse, Begegnungen und Geschichten.


Hier berichten DAAD-Alumni von Begegnungen, Orten und Momenten aus der Zeit ihres Auslandsaufenthalts. Sie erzählen, wie der Auslandsaufenthalt sie persönlich verändert hat und welchen Einfluss die Auslandserfahrung auf ihren beruflichen Werdegang hatte.

Alumni-Video von Phong Hong aus den USA

https://www.youtube.com/watch?v=TA4FVPVX6ik

Zum Aktivieren des Videos klicken Sie bitte auf den Play Button im Bild. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Phong Hong aus den USA erzählt in seinem Video, welche Erfahrungen der DAAD ihm ermöglicht hat. Während seines Deutschlandaufenthaltes im Sommer 2015 erlebte er sozialen Aktivismus, den er nach seiner Rückkehr in die USA fortsetzte. Das Video ist nur auf Englisch verfügbar.

Alumni-Video von Ahmed Al-Kebesi aus dem Jemen

https://www.youtube.com/watch?v=JsLk1Qiwh9Q

Zum Aktivieren des Videos klicken Sie bitte auf den Play Button im Bild. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

DAAD-Alumnus Ahmed Al-Kebsi bezeichnet sein DAAD-Stipendium als einen großen Wendepunkt in seinem Leben. Mit DAAD-Förderung absolvierte Ahmed ein Masterprogramm in Jordanien und eine Sommerschule in Deutschland. Damit hat er sich einen Traum erfüllt. Sehen Sie selbst! Das Video ist nur auf Englisch verfügbar.

Alumni-Video von Alexandra Zavyalova, Mariya Agafonova und Aibike Bekbulatova aus Kasachstan

https://www.youtube.com/watch?v=mHc46LbGWqA

Zum Aktivieren des Videos klicken Sie bitte auf den Play Button im Bild. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Erfahren Sie, wie das DAAD-Stipendium zur persönlichen Entwicklung von Alexandra, Mariya und Aibike aus Kasachstan beigetragen hat.